Alle informationen zum Schuljahr 2020/21

Ergänzungsunterricht ab Januar 2021

Ab Januar bieten wir als Ersatz für den ausgelaufenen Förderunterricht einen Ergänzungsunterricht an, der schwächeren Schüler*innen helfen soll, den Stoff des aktuellen Schuljahres zu vertiefen. In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik können sich nur Schülerinnen und Schüler anmelden, die derzeit einen Schnitt von 3,5 oder schlechter in dem Fach aufweisen. Die anderen Fächer können unabhängig vom derzeitigen Leistungsstand gebucht werden.

Eine Anmeldung ist auch während des laufenden Schuljahrs per Mail beim Kursleiter möglich. Der Kurs erscheint dann im WebUntis-Accout Ihres Kindes. Eine Abmeldung kann nur schriftlich mit Unterschrift der Eltern beim Kursleiter erfolgen. Der Ergänzungsunterricht endet mit dem Ende des Schuljahres.

Pro Fach werden 45 Minuten pro Woche angeboten. Der Förderunterricht findet montags bis freitags von 13:45 Uhr bis 14:30 Uhr statt. Eine Übersicht des zur Zeit stattfindenden Ergänzungsunterrichts finden Sie hier.

Präsenzunterricht / Distanzunterricht

Ab 15.03.2021 kehren die Klassen 5-9 mit Wechselunterricht zurück in den Präsenzunterricht. 

Es gelten die allgemeinen Regelungen zum Distanzlernen für die Schüler/innen zuhause fort:

  • Der verpflichtende Charakter des Distanzunterrichts ist ab der allgemeinen Aufnahme des Unterrichtsbetriebs im Schuljahr 2020/2021 in der Bayerischen Schulordnung (BaySchO) verankert. Die im Präsenzunterricht bestehenden Rechte und Pflichten für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte gelten dadurch im Wesentlichen auch im Distanzunterricht. Es gelten grundsätzlich die vom Ministerium veröffentlichten Rahmenbedingungen.
  • Hausaufgaben, häusliche Vor- und Nachbereitung von Unterricht usw. sind also auch im Distanzlernen möglich und notwendig.
  • Verpflichtender Distanzunterricht gem. § 19 Abs. 4 BaySchO schließt ausdrücklich mit ein, dass in den betreffenden Klassen mündliche Leistungsnachweise im Distanzunterricht erbracht werden können (vgl. auch das „Rahmenkonzept für den Distanzunterricht“).
  • In der Regel werden unsere Lehrkräfte in der jeweiligen Stunde über einen Termin in “Teams” virtuell anwesend und verfügbar sein. Sie stehen dann den Schülerinnen und Schülern für Nachfragen zur Verfügung.
  • Über Teams können auch weiterhin Beratungs-/Gespräche zwischen Schüler/innen und Lehrkräften stattfinden. Auch andere, individuelle und zusätzliche Beratungen außerhalb der regulären Unterrichtszeit sind “nicht verboten”.

Hier finden Sie FAQ zum Unterrichtsbetrieb an Bayerns Schulen.



Unsere Kooperationspartner