.

Vom 12.02. – 15.02.20 tagte eine Delegation aller Lehrer der am Erasmus+ Projekt beteiligten Schulen aus Schweden, Spanien, Frankreich und unserer Schule in Straßburg, um die weiteren Workshops in Frankreich im Mai 2020 und im September 2020 in Freising zu planen und die Weichen für einen neuen Erasmus+ Antrag für 2021/22 zu stellen. Besonders inspirierend war dabei die Gesprächsrunde mit Frau Müller einer Abgeordneten des Europaparlaments, welche selbst ihre berufliche Karriere an einer bayerischen Realschule begann. Wir hoffen darauf, dass wir Frau Müller für den Impulsvortrag zu unserem Abschlussworkshop in Freising im Herbst gewinnen können, um unseren Schülerinnen und Schülern die Nähe zu Europa zu verdeutlichen.

(C. Abs, A. Donderer, V. Wild)